Mich hat der Blog-Post eines Kollegen sehr berührt. In „The Power of Talking“ schreibt Pete Brown aus England über „Angst“ und wie er sie mit professioneller Hilfe bewältig. Mit seinem Post wolle er aufrütteln, weil er weiß, dass er nicht der einzige ist: “Anxiety, self-doubt and depression can be killers. Some people in the beer scene have started to talk more openly about mental health on social media (…). Despite its progressiveness (in places) the beer scene is still incredibly macho.” (Angst, Selbstzweifel und Depressionen bringen Dich um. Einige Leute in der Bierszene haben zwar begonnen, offener über geistige Gesundheit zu sprechen. (…) Doch trotz ihrer (stellenweisen) Fortschrittlichkeit ist die Bierszene immer noch unglaublich machohaft.)

Pete Brown ist ein international bekannter englischer Buchautor, Journalist und Berater für Essen und Genuss mit dem Schwerpunkt auf Bier und Cider. Ich schrieb ihm, dass es mich nicht überrascht, dass er oder sonstwer in dieser Welt therapeutische Hilfe in Anspruch nimmt. Ich selbst profitiere seit einem Burnout vor einigen Jahren von Coaching Sessions, die mich darin unterstützen, von Innen heraus zu handeln, statt wie wild auf äußere Impulse zu reagieren. Das Bemühen um innere Klarheit gehört mittlerweile zu meiner täglichen Routine. Ob „Angst, Depressionen, Selbstzweifel“ typisch für die Bierbranche sind? Es sind allemal typische Phänomene unserer Zeit, weil uns alles um die Ohren fliegt. Orientierung, Halt, Entspannung, Stille und echte Inspiration gehen flöten, wenn wir nicht auf uns aufpassen, so wie Pete es tut.

Was mich allerdings total positiv überrascht, so schrieb ich Pete weiter, sei seine Offenheit, sich so zu zeigen und uns was Wahres über sich zu erzählen. Das nenne ich „The Power of Truth“! Hier ist Authentizität am Werk. Sie hat eine verbindende und geradezu erleichternde Wirkung. Sie ist unwiderstehlich kraftvoll. Kein Image kann uns je so berühren. Pete hat auf diesen Blog-Post, wie er sagt, eine buchstäblich überwältigende Resonanz bekommen. „So many people are in the same position as you and me!“, so Pete (So viele Leute sind in der selben Situation wie Du und ich!) Genau, und es wird nur besser, wenn wir es erkennen, persönlich annehmen und offen damit umgehen. Mögen wir Wahres über uns teilen.

PS: Meine Burnout-Erfahrungen haben mich überdies inspiriert: Ich absolviere eine Ausbildung zum „Integral Life Consultant und Menschenlehrer“ bei Veit Lindau, die ich in diesem Jahr abschließe. Zur Zeit stecke ich noch tief in der Betaphase. Wer Interesse an einer Personal Coaching Session mit mir hat, mag sich melden. Ich nehme Beta-Klienten sehr gern an.